Stellungnahme Christian Ahlmann

 

„Mandato van de Neerheide wurde in den letzten sechs Monaten nicht medikamentös behandelt. Dies ist im Behandlungsbuch dokumentiert. Das strenge Management, das für die Kaderpferde gilt, wird bei uns für alle Pferde – auch für diesen Youngster – angewendet.

Weder meine Mitarbeiter noch ich haben vor und während des Turniers in Leipzig meinem Pferd ein Medikament verabreicht. Ich habe mich an alle Regularien gehalten, habe alles versucht, den Fall aufzuklären. Diese Situation ist jetzt sehr unbefriedigend für mich.

Als Reiter ist man 24 Stunden am Tag für seine Pferde verantwortlich. Auch wenn sich die Veranstalter Mühe geben, die Sicherheit bei einem Turnier zu gewährleisten, sind leider noch immer fremde Personen im Stallbereich anzutreffen.

Als Reiter bin ich die verantwortliche Person für meine Pferde. Ich habe die Strafe und die Konsequenzen zu tragen.“

Posted in Sport | Comments Off

Aktuelle Meldungen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung: 16.06.2020

 

Springen: Christian Ahlmann akzeptiert Verwaltungsstrafe der FEI

Positive Medikationskontrolle bei Nachwuchspferd Mandato van de Neerheide

Warendorf (fn-press). Aufgrund einer positiven Medikationskontrolle bei Christian Ahlmanns Nachwuchspferd Mandato van de Neerheide hatte der Weltreiterverband FEI ein Medikationsverfahren gegen den Springreiter eingeleitet. Bei der gefundenen Substanz handelte es sich um eine „kontrollierte Medikation“, die zwar zur Behandlung eines Pferdes erlaubt, jedoch im Wettkampf verboten ist. Ahlmann hat nun eine Verwaltungsstrafe der FEI akzeptiert. Der Fall ist damit abgeschlossen und zieht keine Sperre des Reiters nach sich. Die Verwaltungsstrafe umfasst eine Geldstrafe, die Verfahrenskosten sowie die Aberkennung des Ergebnisses von Leipzig.

Im Rahmen des Weltcup-Turniers im Januar 2020 in Leipzig hatte Christian Ahlmann mit dem Wallach Mandato van de Neerheide die Jungpferde-Prüfung gewonnen. Im Anschluss war bei dem Pferd eine Medikationskontrolle durchgeführt worden. In der Probe wurde Dexamethason nachgewiesen. Die FEI stuft diese entzündungshemmende Substanz als „controlled medication substance“, jedoch nicht als Dopingmittel ein. Da es sich um ein Vergehen auf einem internationalen Turnier handelt, leitete die FEI ein Medikationsverfahren ein. Als verantwortliche Person erhielt Christian Ahlmann die Möglichkeit, vor das FEI-Tribunal zu ziehen oder eine Verwaltungsstrafe anzunehmen. Er entschied sich für letzteres. 

Natürlich ist es für alle Seiten unglücklich und unbefriedigend, wenn nicht geklärt werden kann, wie es zu der positiven Probe gekommen ist. Der Reiter trägt die Verantwortung und die hat er übernommen, indem er die Strafe der FEI akzeptiert. Damit ist der Fall abgeschlossen“, sagte Dr. Dennis Peiler, Geschäftsführer des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR). 

Auf seiner Internetseite nimmt Christian Ahlmann zu diesem Fall persönlich Stellung: http://www.christian-ahlmann.de

 

Posted in Sport | Comments Off

Abschied von Marion Jauss

©Reckimedia

Wir trauern um meine langjährige Förderin und Wegbegleiterin Marion Jauß.

Über so viele Jahre war Sie eine treue Unterstützerin für meinen Sport, indem Sie talentierte, erfolgversprechende Pferde kaufte  und mir anvertraute, um gemeinsam sportliche Erfolge zu erreichen. Dank ihrer großen Pferdepassion und Unterstützung konnten wir viele wunderbare Erfolge feiern, mit Pferden wie z.B. Cöster, Codex One, Perry Lee, Epleaser und vielen anderen.

Sie war eine große Pferdefrau, stand mir oft mit Rat und Tat zur Seite, sowohl im Erfolg , als auch in der Niederlage.

Wir verlieren darüber hinaus eine treue Freundin und Wegbegleiterin, die über mehr als 30 Jahre mit unserer Familie freundschaftlich verbunden war. Wir erlebten viele fröhliche Stunden, ob auf den Rennbahnen, Turnieren oder in privater Runde. Marion war ein geselliger, lebenslustiger Mensch, der Gespräche liebte, am besten natürlich über Pferde.

Unserer herzliches Beileid möchten wir den Kindern Andreas und Isabel mit ihren Familien aussprechen, sowie auch ihrer Schwester Madeleine.

Wir danken Marion für alle Freundschaft, Großzügigkeit und Unterstützung und werden sie nicht vergessen.

Christian und Familie

Posted in Sport | Comments Off

Super Turnierwochenende für Angi beim 3* Turnier in Braunschweig

©sportfotos-lafrentz

Einen tollen Sieg und viele gute Platzierungen brachte Angi aus Braunschweig nach Hause.

Der achtjährige „Calvino“ gewann überlegen das Youngster-Finale und sicherte sich den begehrten Preis der Inpro electric GmbH. „Calvino“ zeigte nur fehlerlose Runden und konnte schließlich im Stechen auch schnell gehen und dennoch fehlerlos bleiben.

Im Championat von Braunschweig landete „Atomic Z“ nach fehlerlosem Umlauf und Stechen auf einem beachtlichen vierten Platz.

©sportfotos-lafrentz

Auch im abschließenden Großen Preis blieb Angi ihrer Form treu. Auf „Arac du Seigneur“ wurde sie gegen große Konkurrenz Dritte. Dabei überwand sie einen wirklich anspruchsvollen Kurs fehlerlos und hatte auch im Stechen das richtige Händchen. „Arac“ spielte dabei super mit, überwand die hohen Sprünge mit viel Vorsicht und Übersicht.

Posted in Sport | Comments Off

Dominator wird vierter im GP von Doha

Auch im Wüstenstaat Qatar kann „Dominator Z “ sein Können unter Beweis stellen.

Im Großen Preis des 5*Turniers von Doha wird er toller Vierter. Im fulminanten Stechen kam Dominator Z fast an die Siegerzeit heran. Platz eins bis fünf war gerade mal eine Sekunde auseinander. Es gab hochkarätigen Sport zu sehen, bei dem Daniel Deusser mit Killer Queen die Nase vorn hatte. Bei der ersten Etappe der GCT 2020, ebensfalls in Doha sprang „Dominator wieder überzeugend. Ein leichter Fehler im extrem schweren Umlauf verhinderte leider die Teilnahme am Stechen.

 

Posted in Sport | Comments Off

Wieder Solid Gold Z

Auch die zweite Station in den Vereinigten Arabischen Emiraten wurde zu einer Erfolgsgeschichte von „Solid Gold Z“. In Sharjah, beim 5*Event, demonstrierte der Hengst seine überragende Form. Sowohl im Weltcupqualifikationsspringen nach Fehlern und Zeit, als auch im Großen Preis, einer Weltcupstation der arabischen Liga, sicherte er sich einen hervorragenden zweiten Rang. Eine tolle Erfolgsserie für den 9-jährigen Hengst in der arabischen Welt.

Posted in Sport | Comments Off

Solid Gold Z gewinnt Weltcup der arabischen Liga

Unter arabischer Sonne in Abu Dhabi (UAE) gewinnen Christian und der 9-jährige Hengst Solid Gold Z das Weltcupspringen. Der Zangersheider Hengst machte damit den Ausflug in die Emirate bereits zu einem tollen Erfolg. Unter den 12 Teilnehmern in der Siegerrunde konnten Christian und Solid Gold Z den schnellsten Weg finden und sicherten sich die Führung in der arabischen Liga.

Auch Zampano Z war bereits erfolgreich . Er wurde tüchtiger Vierter, in einem sogenannten Derbyspringen und überwand furchtlos einen langen Parcours aus vielen verschiedenen Natursprüngen, nicht weit von der Bestzeit.

Posted in Sport | Comments Off

In Leipzig da „läufts“

Nicht umsonst ist das Hallenreitturnier „Partner Pferd“ eines der Liebingsturniere für Christian. Hier konnte er schon so viele Erfolge feiern, allein

4 Siege der Weltcupspringen, davon eines beim Weltcupfinale, sowie viele andere Erfolge mehr. In diesem Jahr trat er mit einer komplett anderen Mannschaft an.

„Ciao Conny“ brachte er nach längerer Pause wieder an den Start. Sie wurde in einem Fehler/Zeit-Springen direkt vierte.

Der Youngster „Mandato van der Neerheide“ dominierte die Springen der Achtjährigen, lieferte nur fehlerfreie Ergebnisse und gewann schließlich das Finale nach einem beeindruckenden Stechen.

 

Auch bei den Siebenjährigen lag der Stall Ahlmann in Front. Angelique Rüsen gewann genauso überzeugend mit „Luke Lemon“ das Finalspringen.

Höhepunkt war natürlich das Weltcupspringen am Sonntag, als Christian mit dem überragenden „Dominator 2000 Z“ an den Start ging. Das Paar gehörte zu den 16 Teilnehmern im Stechen und und schaffte um ein Haar den Hattrick.

Es wurde zwar nicht der dritte Sieg in Folge aber ein toller zweiter Platz, dank Dominator 2000 Z, der sein ganzes Können aufblitzen lies.

Fotos: ©Stefan Lafrentz

 

Posted in Sport | Comments Off

Super Start ins neue Jahr für Angi


Foto: Medienhaus Bauer

Am ersten Wochenende im neuen Jahr hätte es nicht besser laufen können.

Mit dem erst 8-jährigen „Calvino“ gewann Angelique Rüsen den Großen Preis beim Hallenreitturnier in Gahlen. Den anspruchsvollen Kurs konnten nur 7 Paare ohne Fehler absolvieren, u.a. auch die als pfeilschnell gefürchteten Brüder Toni und Felix Hassmann.

Angi machte bereits als dritte Starterin des Stechens viel Tempo. Es gelang ihr eine tolle Runde, fehlerfrei und wieselflink, und brachte damit die Konkurrenz unter Druck. Keiner der vermeintlichen Favoriten könnte das Ergebnis mehr toppen. Die glücklichen Sieger standen somit fest.

„Ich bin so stolz auf mein Pferd“ resümierte die strahlende Siegerin.

Für Philipp Ahlmann war es ebenfalls ein besonderer Tag. Er wurde strahlender Sieger im Barrierenspringen mit „Dolocia“ und konnte seinen ersten S-Sieg feiern.

Posted in Sport | Comments Off

Zampano Z gewinnt das traditionelle Hengstespringen von Mechelen

Bereits zum dritten Mal gewinnt Christian das Springen der „Sires of the world“,dass alljährlich in Mechelen ausgetragen wird, vor allem auch im Gedenken an Leon Melchior.

Gerade dieses Springen zu gewinnen, ist für Christian natürlich besonders schön.

Mit „Zampano Z“ , dem „Zandor Z“ Nachkomme aus der Stute „Chinatown“ von Cocktail Jet, einem Calato-Sohn, saß er auf einem selbstgezogenen Pferd, das auf dem Ahlmann-Hof geboren, aufgewachsen und ausgebildet wurde. Was wünscht man sich mehr?

Der erst 8-jährige „Zampano“ qualifizierte sich mit einer überzeugenden 0-Runde für das Stechen.

Gegen 14 Paare setzte sich der erst 8-jährige „Zampano Z“ als Sieger durch. Er ließ nichts anbrennen, fand den kürzesten Weg mit viel Einsatz und Kampfgeist.

Posted in Sport | Comments Off