EM Rotterdam – Deutsches Springteam gewinnt die Silbermedaille

© www.sportfotos-lafrentz.de/Sharon Vandeput/Stefan Lafrentz

Spannung bis zum letzten Reiter erlebten die Europameisterschaften im Springreiten im holländischen Rotterdam.

Mit dem Team Simone Blum/ Alice, Christian Ahlmann/Clintrexo Z, Marcus Ehning/Comme il faut und Daniel Deusser/ Tobago Z hatten die Deutschen ein starkes Team am Start.

Im Zeitspringen legte unsere Mannschaft mächtig vor. Christian mit Clintrexo Z hatte eine Superrunde und kam auf einen tollen vierten Rang. Aber auch die Mannschaftskollegen starteten gut ins Rennen, sodass die deutsche Mannschaft in Führung gehen konnte. Der Nationenpreis war dann ein Wechselbad der Gefühle. Die Mannschaften von Belgien, Deutschland, England, Frankreich und Schweden lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen. Erst der letzte Reiter Belgiens Gregory Wathelet machte mit seiner fehlerfreien Runde den Sieg Belgiens perfekt, knapp gefolgt vom deutschen Team.

© www.sportfotos-lafrentz.de/Sharon Vandeput

Deutschland freute sich nach einer überzeugenden Teamleistung über die Silbermedaille.

In seinem ersten Championat machte der erst 10-jährige Clintrexo Z seine Sache wirklich gut.

Besonders in der zweiten Runde des Nationenpreises schaffte der Schimmelhengst den anspruchsvollen Parcours fehlerlos und hielt dadurch das deutsche Team auf Medaillienkurs.

© www.sportfotos-lafrentz.de/Dirk Caremans

 

Für das Einzelfinale war Clintexo Z zwar qualifiziert, doch die Chance auf eine Einzelmedaille eher nur theoretisch. Christian entschied sich deshalb für die Rückfahrt nach Hause und für den noch jungen Clintrexo Z Zeit zur Erholung und Entspannung.

Posted in Sport | Comments Off

„Take a Chance on me Z“ wird Dritter in der GCT von Berlin

Der Taloubet Z-Sohn schickte Christian beim GCT in Berlin auf das begehrte Podium. Zuvor brachte er den anspruchsvollen Kurs des Hauptspringens souverän mit einer Nullrunde hinter sich.

Den Stechparcours absolviert er mit hohem Tempo und extrem engen Wendungen, was ihm auch die schnellste Zeit einbrachte. Das wäre der Sieg gewesen, wenn nicht eine Stange unglücklich aus der Auflage fiel. Hinter Dani Waldman und Ludger Beerbaum wurde Christian schließlich glücklicher Dritter. Wieder ein toller Erfolg für den noch jungen „Take a Chance on me“.

Das eigene Zuchtprodukt „Zampano Z“ machte in Berlin ebenfalls einen Superjob. Der erst 8-jährige Hengst wurde bereits am Freitag Fünfter in einem schnellen Springen. Am Sonntag ging er dann seinen ersten 5 * Großen Preis, erreichte direkt das Stechen und wurde toller Achter.

 

Fotos: Stefan Lafrentz

Posted in Sport | Comments Off

CHIO Aachen 2019

©Stefan Lafrentz

Spannender hätte ein Nationenpreis nicht sein können.

Nachdem in der ersten Runde das Glück noch nicht auf der Seite der deutschen Reiter war, (Platz 6 mit 5 Fehlerpunkten) schafften sie in der zweiten Runde ein Ergebnis nach Maß.

Simone, Christian und Daniel blieben fehlerfrei, so dass Marcus gar nicht mehr antreten musste.

Jetzt konnte man nur noch auf die Fehler der anderen Mannschaften hoffen, um weiter nach vorne zu rutschen. Vier Nationen konnten ihre gute Form der ersten Runde nicht halten und fielen hinter das deutsche Team. Lediglich dem Schwedenteam, mit ihrem Schlussreiter Peder Fredrikson gelang die Punktlandung. Mit einem wahren Meisterritt verteidigte er den hauchdünnen Vorsprung und sicherte seinem Team den Sieg im Nationenpreis von Aachen. Der zweite Platz ging damit nach Deutschland vor Frankreich.

Ein schöner Erfolg der deutschen Mannschaft, getragen von einem begeistertem, mitfieberndem Aachener Publikum. Was gibt es schöneres?

Im Großen Preis von Aachen ging Clintrexo Z den schweren Kurs in beeindruckender Weise. Um so enttäuschender war da der Fehler am letzten Hindernis, der ihn aus dem Rennen warf. Trotzdem – dickes Kompliment an den Schimmelhengst.

Ebenfalls ein Fehler am letzten Hindernis wurde dem Youngster „Mandato van de Neerheide“ zum Verhängnis. Die Zeit hätte zum Sieg gereicht. So wurde es aber ein sechster Platz für den Nachwuchscrack im Finale der Youngster in Aachen.

Posted in Sport | Comments Off

Eine wunderschöne Woche

Am Montag, dem 01.Juli wurden Judy und Christian zum zweiten Mal glückliche Eltern. Töchterchen Ella Maria erblickte gesund und munter das Licht der Welt. Ein wunderbares Ereignis, dass alle sonst so wichtig erscheinenden Dinge weit in den Hintergrund stellt.

Dennoch erlauben die Turnierverpflichtungen nur eine kurze Babypause.

Schon am Freitag ging es für Christian zur GCT nach Paris, allerdings scheinbar beflügelt von den Ereignissen der vergangenen Tage.

„Take a chance on me Z“, der 10-jährige Taloubet Z- Sohn feierte seinen ersten Sieg im 5* Großen Preis, unweit vom Eifelturm, beim GCT-Turnier von Paris. Ein Wahnsinnserfolg für den Zangersheider Hengst, der sich mehr und mehr zu einem echten Klassepferd entwickelt. „Ich bin unendlich glücklich und stolz auf mein Pferd“, kommentiert Christian nach dem Sieg.

Auch am Sonntag sollte die gute Form noch anhalten. Mit „Ailina“ konnte Christian auch noch das Sonntagshauptspringen gewinnen. Die braune Stute war hoch motiviert und absolvierte den Stechparcours feilschnell und fehlerlos. Keinem der nachfolgenden Reiter gelang es die Zeit zu toppen, so dass auch dieser Sieg nach Marl ging.

Wie heißt es doch so schön: Paris ist immer eine Reise wert.

Posted in Sport | Comments Off

Cascais/Estoril – 9. Etappe der GCT

©Stefano Grasso

Wertvolle Punkte konnten Christian und Clintexo Z im schönen Estoril sammeln. Der Zangersheider Hengst konnte im Hauptspringen bis ins Stechen vordringen. Als erster Starter legte er mächtig vor. Seine Zeit hätte sogar für den Sieg gereicht, wäre nicht eine Stange unterwegs gefallen. So wurde es ein achter Platz.

Posted in Sport | Comments Off

Dolocia gewinnt nach 4 fehlerfreien Runden das Barrierenspringen von Wiesbaden.

 

Posted in Sport | Comments Off

„Take a chance on me Z“ wird Dritter im 5*Grand Prix von Villlach.

Einen beeindruckenden Erfolg landete der Taloubet Z-Sohn im österreichischen Villach, der dafür einen schönen Teil des hoch dotierten Preises für sich verbuchen kann. Der 8-jährige Zandor Z-Sohn „Zampano Z“ scheint ein Garant für fehlerlose Runden zu sein. Nach einem dritten und vierten Platz in den Youngsterspringen bleibt er auch am Sonntag im Finale ohne Fehler und wird nach Stechen toller Dritter. Auch mit dem Springen von „Alina“ war der Reiter super zufrieden. Sie belegte in einem 1,50 m Springen einen vierten Platz.

Posted in Sport | Comments Off

Danke „ Codex One“

Codex One Codex OneCodex One German Masters 2016

So viele Jahre warst Du mir ein starker Partner.

Bereits im Sommer 2011 kamst Du in unseren Stall. Marion Jauß hatte Dich im Fernsehen gesehen und war sofort begeistert. Sie zögerte nicht lange, kaufte Dich und gab Dich in meine Obhut.

Seitdem stehst Du in unserem Stall und hast uns immer wieder begeistert.

Viele Erfolge konnten wir zusammen feiern, waren rund um den Erdball unterwegs auf Championaten, bei Olympia, auf Nationenpreisen, gewannen Große Preise in Serie.

Du hast mir meinen Kindheitstraum erfüllt, nämlich einmal Sieger im Großen Preis von Aachen zu werden. Das haben wir 2014 geschafft.

Du bist eben ein großer Kämpfer, ausgestattet mit einer unglaublichen Sprungkraft und Vorsichtigkeit. Dein starker Charakter war für die Pfleger oft eine Herausforderung. Du bist eben ein echter Macho, der gleich zeigt, ob Dir das eine oder andere Pferd in Deiner Nähe gefällt oder nicht.

Aber gerade diese Art ist wohl auch Hintergrund Deiner Power auf dem Turnierplatz, immer gepaart mit Einsatzwille, Kampfgeist und Intelligenz. Jetzt mit mittlerweile 17 Jahren wollen wir Dich endgültig aus dem Sport verabschieden und in den wohlverdienten Ruhestand schicken.

Vielen Dank auch an Deine Besitzerin, Marion Jauß, die mir viele Jahre das Vertrauen geschenkt hat und so die Erfolge überhaupt möglich gemacht hat. Danke, an unsere Mitarbeiter, besonders an Caroline Schwolow, die sich über die vielen Jahre liebevoll um Dich gekümmert hat.

Lieber Codex, hab eine schöne Zeit….

Dein Christian

 

Fotos: Laffrenz, privat, Reckimedia2019

 

Posted in Sport | Comments Off

Starker „Take a chance on me Z“ in Windsor

Wer die Queen gern einmal treffen möchte, hat bei der Royal Windsor Horse Show eine echte Chance. Wie man hört, verpasst sie dieses Ereignis nicht, zumal es direkt vor Ihrer Haustür liegt. Eine wunderbare Veranstaltung mit einem vielseitigen Programm, wie es die Engländer lieben.

Sportlicher Höhepunkt war der hoch dotierte Große Preis, der 12 Reiter und Pferde im Stechen sah. Mit dabei auch der 10-jährige Taloubet-Sohn „Take a chance on me“, der einen fabelhaften Eindruck hinterließ.

Eine beeindruckende Leistung gegen stärkste Konkurrenz . Im schnellen Stechen unterlief ihm leider noch ein Fehler, was ihm schließlich einen guten achten Rang einbrachte.

Posted in Sport | Comments Off

Rund um den Globus mit der Globalchampionstour

©Stefano Grasso

Schon vier Etappen der diesjährigen GCT, nämlich Doha, Mexico City, Miami und Shanghai sind gelaufen und Reiter und Pferde haben beeindruckende Plätze gesehen, sowie einige Flugkilometer hinter sich. Reiten am Strand von Miami Beach ist dabei sicher ein unvergleichliches Erlebnis und ein echter Höhepunkt der Tour.

Für Christian fing die Saisons mit soliden Leistungen, aber noch ohne große Höhepunkte an, erst in Miami konnte er mit „Take a chance on me Z“ ins Stechen des Hauptspringens einziehen und wichtige Punkte sammeln. Eine beachtliche Leistung für den auf diesem Level doch noch recht unerfahrenem Hengst.

Genauso erfreulich war ein guter sechster Platz für Christians Team der „Scandinavian Vikings“.

Posted in Sport | Comments Off