Einen schönen Abschluß der zweiwochigen Turniertage Hubside Jumping von Grimault am Golf von St. Tropez schafften zwei Hengste vom Gestüt Zangersheide.

©Sportsfot

Am Samstag sprang „Solid Gold Z“ aufs begehrte Treppchen. In einem furiosen Stechen gegen beste Konkurrenz wurde er toller Dritter im Großen Preis des 3*Turniers.

Am Sonntag ging es dann um den Großen Preis auf 5*Niveau. Christian konnte mit dem beeindruckenden "Dominator Z“ ins Stechen vorrücken, versuchte sein Glück mit viel Risikobereitschaft. Ein unglücklicher Fehler brachte ihn schließlich auf den 10. Rang.

Posted in Sport | Comments Off

Angi in Topform

Ein Turnier in Darmstadt-Kranichstein war quasi ein Besuch in ihre alte Heimat. Hier hatte Angi nämlich vor einigen Jahren ihre Bereiterlehre absolviert. Umso schöner, wenn es dann sportlich richtig gut läuft. Es gab viele vordere Plätze mit den Youngstern „Florida“ und „Otterongo Apha Z“

Im Großen Preis konnte sie sich über einen zweiten und dritten Rang freuen. Mit „Atze“ und „ Sir Obolensky Z“ritt sie schnelle, fehlerlose Stechen und verfehlte den Sieg nur ganz knapp.

Posted in Sport | Comments Off

Mandato siegt nach bravorösem Stechen

Alle hatten sich auf dieses Turnier in Aachen gefreut, obwohl es natürlich coronabedingt um einiges kleiner ausgefallen war als der CHIO. Im Aachener Dressurstadion fand das 3*Turnier statt, mit bester internationaler Besetzung.

Christian war vor allem mit Nachwuchspferden am Start, die gute Platzierungen erreichten.

Herausragend war allerdings der Sieg vom erst 8-jährigen „Mandato van der Neerheide“ im Stawag-Preis, dem sog. Championat von Aachen. In einem anspruchsvollen Springen mit Stechen konnte er gegen namhafte Konkurrenz und beeindruckendem Springen den Sieg mit nach Hause nehmen.

Der Taloubet Z- Sohn „Take a chance on me Z“ konnte in der schweren Tour ebenfalls zwei Mal ins Stechen vordringen und sich in der Ergebnisliste platzieren.

Posted in Sport | Comments Off

Zwei Siege für Christian in Peelbergen

Die erste goldene Schleife gewann der 7-jährige Nachito v.d. Ketse und holte sich damit seinen ersten Sieg in einem internationalen Springen.

„Atomic Z“, der Cumano-Nachkomme setzte sich im Rankingspringen mit Weile an die Spitze. Der 10-jährige Braune nahm der Konkurrenz im Stechen mehr als 2 Sekunden ab.

Auch die Nachwuchspferde konnten Turnierluft schnuppern und sammelten viele gute Plazierungen.

Für Angi gab es viele vordere Plazierungen z.B. mit Crowny, Calvino und Atze. Am meisten beeindruckte wohl „Leander“, der 10-jährige Lord Pezi –Nachkomme, der die schwere Tour ging. Er sprang fehlerlos in zwei schweren Springen mit Stechen und wurde Sechster bzw. Fünfter im Großen Preis.

Posted in Sport | Comments Off

Solid Gold wird vierter im Großen Preis

Beim 3*Turnier im belgischen Obglabbeek konnte der Zangersheider Hengst „Solid Gold“ den vierten Platz belegen. Dabei hatte er sogar den Sieg vor Augen.

Sowohl im Umlauf als auch im Stechen sprang er überlegen, lediglich beim letzten Sprung im Stechen verließ ihn das Glück. Mit der schnellsten Zeit , allerdings

dem Netzroller am letzten Hindernis wurde es dann der vierte Rang

Posted in Sport | Comments Off

Stellungnahme Christian Ahlmann

 

„Mandato van de Neerheide wurde in den letzten sechs Monaten nicht medikamentös behandelt. Dies ist im Behandlungsbuch dokumentiert. Das strenge Management, das für die Kaderpferde gilt, wird bei uns für alle Pferde – auch für diesen Youngster – angewendet.

Weder meine Mitarbeiter noch ich haben vor und während des Turniers in Leipzig meinem Pferd ein Medikament verabreicht. Ich habe mich an alle Regularien gehalten, habe alles versucht, den Fall aufzuklären. Diese Situation ist jetzt sehr unbefriedigend für mich.

Als Reiter ist man 24 Stunden am Tag für seine Pferde verantwortlich. Auch wenn sich die Veranstalter Mühe geben, die Sicherheit bei einem Turnier zu gewährleisten, sind leider noch immer fremde Personen im Stallbereich anzutreffen.

Als Reiter bin ich die verantwortliche Person für meine Pferde. Ich habe die Strafe und die Konsequenzen zu tragen.“

Posted in Sport | Comments Off

Aktuelle Meldungen der Deutschen Reiterlichen Vereinigung: 16.06.2020

 

Springen: Christian Ahlmann akzeptiert Verwaltungsstrafe der FEI

Positive Medikationskontrolle bei Nachwuchspferd Mandato van de Neerheide

Warendorf (fn-press). Aufgrund einer positiven Medikationskontrolle bei Christian Ahlmanns Nachwuchspferd Mandato van de Neerheide hatte der Weltreiterverband FEI ein Medikationsverfahren gegen den Springreiter eingeleitet. Bei der gefundenen Substanz handelte es sich um eine „kontrollierte Medikation“, die zwar zur Behandlung eines Pferdes erlaubt, jedoch im Wettkampf verboten ist. Ahlmann hat nun eine Verwaltungsstrafe der FEI akzeptiert. Der Fall ist damit abgeschlossen und zieht keine Sperre des Reiters nach sich. Die Verwaltungsstrafe umfasst eine Geldstrafe, die Verfahrenskosten sowie die Aberkennung des Ergebnisses von Leipzig.

Im Rahmen des Weltcup-Turniers im Januar 2020 in Leipzig hatte Christian Ahlmann mit dem Wallach Mandato van de Neerheide die Jungpferde-Prüfung gewonnen. Im Anschluss war bei dem Pferd eine Medikationskontrolle durchgeführt worden. In der Probe wurde Dexamethason nachgewiesen. Die FEI stuft diese entzündungshemmende Substanz als „controlled medication substance“, jedoch nicht als Dopingmittel ein. Da es sich um ein Vergehen auf einem internationalen Turnier handelt, leitete die FEI ein Medikationsverfahren ein. Als verantwortliche Person erhielt Christian Ahlmann die Möglichkeit, vor das FEI-Tribunal zu ziehen oder eine Verwaltungsstrafe anzunehmen. Er entschied sich für letzteres. 

Natürlich ist es für alle Seiten unglücklich und unbefriedigend, wenn nicht geklärt werden kann, wie es zu der positiven Probe gekommen ist. Der Reiter trägt die Verantwortung und die hat er übernommen, indem er die Strafe der FEI akzeptiert. Damit ist der Fall abgeschlossen“, sagte Dr. Dennis Peiler, Geschäftsführer des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR). 

Auf seiner Internetseite nimmt Christian Ahlmann zu diesem Fall persönlich Stellung: http://www.christian-ahlmann.de

 

Posted in Sport | Comments Off

Abschied von Marion Jauss

©Reckimedia

Wir trauern um meine langjährige Förderin und Wegbegleiterin Marion Jauß.

Über so viele Jahre war Sie eine treue Unterstützerin für meinen Sport, indem Sie talentierte, erfolgversprechende Pferde kaufte  und mir anvertraute, um gemeinsam sportliche Erfolge zu erreichen. Dank ihrer großen Pferdepassion und Unterstützung konnten wir viele wunderbare Erfolge feiern, mit Pferden wie z.B. Cöster, Codex One, Perry Lee, Epleaser und vielen anderen.

Sie war eine große Pferdefrau, stand mir oft mit Rat und Tat zur Seite, sowohl im Erfolg , als auch in der Niederlage.

Wir verlieren darüber hinaus eine treue Freundin und Wegbegleiterin, die über mehr als 30 Jahre mit unserer Familie freundschaftlich verbunden war. Wir erlebten viele fröhliche Stunden, ob auf den Rennbahnen, Turnieren oder in privater Runde. Marion war ein geselliger, lebenslustiger Mensch, der Gespräche liebte, am besten natürlich über Pferde.

Unserer herzliches Beileid möchten wir den Kindern Andreas und Isabel mit ihren Familien aussprechen, sowie auch ihrer Schwester Madeleine.

Wir danken Marion für alle Freundschaft, Großzügigkeit und Unterstützung und werden sie nicht vergessen.

Christian und Familie

Posted in Sport | Comments Off

Super Turnierwochenende für Angi beim 3* Turnier in Braunschweig

©sportfotos-lafrentz

Einen tollen Sieg und viele gute Platzierungen brachte Angi aus Braunschweig nach Hause.

Der achtjährige „Calvino“ gewann überlegen das Youngster-Finale und sicherte sich den begehrten Preis der Inpro electric GmbH. „Calvino“ zeigte nur fehlerlose Runden und konnte schließlich im Stechen auch schnell gehen und dennoch fehlerlos bleiben.

Im Championat von Braunschweig landete „Atomic Z“ nach fehlerlosem Umlauf und Stechen auf einem beachtlichen vierten Platz.

©sportfotos-lafrentz

Auch im abschließenden Großen Preis blieb Angi ihrer Form treu. Auf „Arac du Seigneur“ wurde sie gegen große Konkurrenz Dritte. Dabei überwand sie einen wirklich anspruchsvollen Kurs fehlerlos und hatte auch im Stechen das richtige Händchen. „Arac“ spielte dabei super mit, überwand die hohen Sprünge mit viel Vorsicht und Übersicht.

Posted in Sport | Comments Off

Dominator wird vierter im GP von Doha

Auch im Wüstenstaat Qatar kann „Dominator Z “ sein Können unter Beweis stellen.

Im Großen Preis des 5*Turniers von Doha wird er toller Vierter. Im fulminanten Stechen kam Dominator Z fast an die Siegerzeit heran. Platz eins bis fünf war gerade mal eine Sekunde auseinander. Es gab hochkarätigen Sport zu sehen, bei dem Daniel Deusser mit Killer Queen die Nase vorn hatte. Bei der ersten Etappe der GCT 2020, ebensfalls in Doha sprang „Dominator wieder überzeugend. Ein leichter Fehler im extrem schweren Umlauf verhinderte leider die Teilnahme am Stechen.

 

Posted in Sport | Comments Off