CHIO Aachen – ein Wechselbad der Gefühle

Viel hatte sich Christian für Aachen vorgenommen. Vor allem Taloubet Z war schon langfristig für Aachen eingeplant und trainingsmäßig vorbereitet worden. Doch schon am Mittwoch im Preis von Europa fiel der Plan buchstäblich ins Wasser. Ein heftiger Gewitterregen begleitet von Sturm, Blitz und Donner ergoss sich über die Beiden, erschwerte die Bedingungen extrem, irritierte das Pferd so sehr, dass es verängstigt den Gehorsam am Doppelgraben verweigerte. Die Jury fasste leider erst ca. 5 Minuten später den Entschluss das Springen zu unterbrechen. Das half Christian natürlich wenig. Ihm kosteten diese unzumutbaren Bedingungen schließlich die Teilnahme am Großen Preis.

Da konnte nicht einmal der tolle 2. Platz von Taloubet Z im NRW-Preis am Freitag, der zweiten Qualifikationsprüfung etwas ändern. Der sehr spezielle Qualifikationsmodus ließ es nicht zu, dass Christian noch in die Liste der besten 40 Reiter des Turniers aufstieg. Das war bitter. Vorbei die erhoffte Teilnahme an der, für Ihn wohl wichtigsten Prüfung des Jahres, dem großen Preis von Aachen.

Versöhnlich stimmten dann doch die insgesamt tollen Ergebnisse der Pferde:

NRW-Preis – 2. Platz mit Taloubet Z

Springen mit Siegerrunde – 1. Platz mit Caribis Z

Sowie gute Ergebnisse mit Clintrexo Z und Cornwell

This entry was posted in Sport. Bookmark the permalink.

Comments are closed.