Tolle Erfolge auf dem Hamburger Derbyplatz

Welch ein ereignisreiches Wochenende !

 


Foto:ph. Stefano Grasso/ LGCT

Hamburg war die 5. Station der GCT und für Christian ein traditionell gutes Pflaster. Gerne erinnert er sich an den Sieg 2015 mit „ Codex One“ oder an den dritten Rang 2017 mit „Epleaser van´t Heike“.

In diesem Jahr sollte „Tokyo“ die Hauptrolle in der GCT Hamburg spielen, was ihm auch vortrefflich gelang. Er schaffte die fehlerfreie Runde in der ersten Qualifikation und brachte sein Team der Scandinavian Vikings zusammen mit den tollen Ergebnissen der Schwedin Evelina Tovek auf einen sehr erfreulichen vierten Platz.

Im anschließenden GCT-Springen v. Hamburg erkämpfte sich Christian mit „Tokyo“ einen tollen fünften Platz. „Tokyo“, der zum ersten Mal ein GCT-Springen ging, konnte den wirklich schweren Kurs ohne Fehler überwinden. Ein leichter Fehler im Stechen verhinderte zwar noch den Sprung aufs Treppchen, aber über seinen Auftritt war Christian sehr stolz.

Erfreulich waren auch die Leistungen vom Zangersheider „Clintrexo Z“. In einem hochdotierten Springen am Freitag sah er bis zum letzten Sprung des Stechens als sicherer Sieger aus. Leider fiel die Stange, doch es blieb Ihm ein ausgezeichneter fünfter Rang.

Große Freude machte in der Youngster-Tour der 8-jährige Schimmelhengst „Cornwell“, aus dem Besitz von Marion Jauß. Drei tolle fehlerlose Runden, sowie ein zweiter Platz im Finalspringen, nur einen Wimpernschlag vom Sieger entfernt, waren einfach Spitze.

This entry was posted in Sport. Bookmark the permalink.