Angi wird mit Reavnir Deutsche Meisterin der Springreiterinnen


Foto: Stefan Lafrentz

Spannender hätte ein Finale der Deutschen Meisterschaften kaum sein können.

Nur zwei Reiterinnen schafften es, nach drei schweren Runden, ohne Springfehler zu bleiben.

Lediglich Angelique Rüsen und Inga Czwalina war dies gelungen, allerdings traf Beide auch das gleiche Missgeschick. Ein Zeitfehler verhinderte zunächst den großen Triumph.

Kurioserweise gab es dann ein Stechen zwischen den Angi und Inga um Gold und Silber.

Hier hatte Angi dann die Nase vorn. Zwar unterlief Reavnir diesmal ein leichter Fehler, aber auch Inga konnte nicht mehr ohne Abwurf bleiben. Zwei Abwürfe bedeuteten für sie die Silbermedaille.

Nach zwei Silbermedaillen der Jahre 2016 und 2017, konnte Angi dieses Mal die ersehnte Goldmedaille mit nach Hause bringen, Dank eines super beständig springenden „Reavnirs“

Ein besonderer Dank gilt dabei auch an Marion Jauß, der Besitzerin von Goldpferd „Reavnir“.


Foto: Stefan Lafrentz

Herzlichen Glückwunsch vom ganzen Team.

This entry was posted in Sport. Bookmark the permalink.