CHIO Aachen 2018

Wieder Caribis Z

 


Foto: sportfotos-lafrentz.de

Er hat´s schon wieder getan. Genau wie im Vorjahr gewann „Caribis Z“ seinen Großen Preis beim CHIO in Aachen, nämlich das Hauptspringen des Samstags den sog. Allianz-Preis. In diesem schweren Springen mit Siegerrunde ritt er im Stechen allen davon, superschnell und fehlerlos.

Super erfreulich wie frisch und fit sich „Caribis Z“ nach längerer Pause wieder präsentierte. Offensichtlich fühlt sich der quirlige Hengst auf diesem Platz richtig wohl.

 

Cornwell mit lupenreiner Weste

 


Foto: sportfotos-lafrentz.de

Besser geht es kaum. Der 8-jährige Youngster „Cornwell“ lieferte drei blitzsaubere Runden ab, plazierte sich immer weit vorne und hätte fast auch das Finale gewonnen. Ein kleiner Rutscher im Stechen kostete ihm wohl den Sieg. So wurde es ein toller dritter Platz im Finalspringen.

 

Seine erste große Feuerprobe bestand der Kannan-Sohn „Tokio “beim Einsatz im Großen Preis von Aachen bravourös. Er sprang mutig und vermögend , zeigte sein enormes Potenzial. Lediglich ein dummer Fehler verhinderte den Einzug in die Endrunde.

This entry was posted in Sport. Bookmark the permalink.