Wieder ein „Clintrexo Z“–Sieg in der Riders Tour Etappe von Münster

„Das war ein toller Tag für uns. Der erst 9-jährige Hengst „Clintrexo Z“ kämpft mit, wie es besser nicht geht.“ Ein gewaltiges Kompliment muss Christian seinem Pferd aussprechen. Kaum jemand hatte geglaubt, dass es noch möglich wäre, das Ergebnis von Marcus Ehning und Funky Fred zu toppen. Mit einem Superritt im Stechparcours holte Christian doch noch das Bestergebnis und gewann den Großen Preis von Münster.

Damit landete er, nach dem Sieg mit „Clintrexo Z“ in Wiesbaden, den zweiten Volltreffer in einer Riders-Tour Etappe und führt somit die Wertung an.

Dickes Kompliment auch an Angelique Rüsen, die mit Arac de Seigneur tolle Siebte im Großen Preis wurde. Sowohl im Umlauf als auch im Stechen blieb sie fehlerfrei und steuerte den großrahmigen Schimmel gekonnt durch den schweren Kurs.

This entry was posted in Sport. Bookmark the permalink.